Veranstaltungen

Claudia Baiardi

Orgel- und Kulturreisen

Bild nicht vorhanden gross —  Systembild

„Kultur – Land & Leute – Geselligkeit“
Die seit einigen Jahren zusammen mit der kath. Pfarrei Allerheiligen/Zürich organisierten Orgel- und Kulturreisen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Ziel ist es, die Teilnehmer und Teilnehmerinnen für den Reichtum und die Vielfalt des europäischen Orgelkulturerbes zu sensibilisieren und dieses gleichzeitig im Kontext ihres jeweiligen regionalen Umfelds erlebbar zu machen. Unser Reisekonzept richtet sich bewusst an jedermann, man muss kein „Orgelexperte“ sein! Die fachliche und musikalische Leitung liegt jeweils in den Händen des Organologen und Orgelbauers Bernhardt Edskes und des niederländischen Konzertorganisten und Kirchenmusikers Sietze de Vries, der es mit seiner Improvisationskunst wie kaum ein zweiter versteht, die Individualität jedes einzelnen Instruments exemplarisch zum Ausdruck zu bringen.

Bisherige Reisen
2013: Groningen
Die Region um Groningen birgt den wohl reichsten und faszinierendsten Bestand an historischen Orgeln weltweit. Nicht weniger interessant als die grosse Schnitgerorgel der Martinikirche waren die vielen, ganz unterschiedlichen Orgeln des Umlandes wie diejenigen von Zeerijp, Uithuizen, Leens usw. Neben den beeindruckenden Kulturerlebnissen begeisterte auch die grossartige Natur der Nordseeregion, die die Reisegruppe auf der Insel Schiermonnikoog geniessen konnte.

2014: Hamburg
Hamburg ist nicht nur eine lebendige Hafenmetropole, sondern bezeichnet sich selbst auch gern als „Hauptstadt der Kirchenmusik“. Besonders interessant war der Vergleich der weltbekannte Arp Schnitger-Orgel der Jacobikirche von mit der soeben fertiggestellten Rekonstruktion der von J.S. Bach gelobten monumentalen Katharinen-Orgel. In der Umgebung faszinierte v.a. das Alte Land nicht nur mit seinen bedeutenden historischen Orgeln, sondern auch durch seine malerische Fachwerkarchitektur.

2015: Dresden
Diese Orgelreise stand primär im Zeichen des grossen sächsischen Orgelbauers Gottfried Silbermanns, wobei v.a. dessen Instrumente in Freiberg und Reinhardsgrimma faszinierten. Als Kontrast konnten die Teilnehmer diesmal auch romantische Klänge des 19. Jhds. in Marienberg und Annaberg-Buchholz hören. Ein Tagesausflug nach Prag, wo authentische Orgeln des 17./18. Jhds. zu erleben waren, ergänzte das musikalische Programm. Beeindruckend waren nicht zuletzt die wiederaufgebaute Frauenkirche in Dresden, das wildromantische Elbsandsteingebirge und die königlichen Schlösser in Pillnitz und Moritzburg.

2017: Holland
Die letzte Orgel- und Kulturreise führte uns vom 22.-29. April 2017 nach Holland, wo uns Sietze de Vries die berühmten Orgeln seiner Heimat präsentierte. Besonders eindrücklich waren die Instrumente in Haarlem, Amsterdam und Alkmaar. Daneben besichtigten wir Kulturdenkmäler wie die Zaanse Schans mit ihren Windmühlen und historische Hafenstädte wie Enkhuizen und Monnickendam.

Nächste Reise
2018: Westfalen
Die nächste Orgelreise findet vom 28.4. - 5.5.2018 statt und führt uns nach Westfalen. Hier finden wir eine ganz eigenständige Orgelkultur, welche nicht nur die älteste Orgel der Welt, sondern auch viele weitere historisch bedeutsame Instrumente bietet. Daneben interessiert uns die einmalige Klosterlandschaft sowie die dortige Badetradition, die wir im Staatsbad Bad Pyrmont und auch an unserem Standort im Hotel "Gräflicher Park" in Bad Driburg geniessen können. Weitere Informationen bei Dirk Trüten, dirk.trueten@kath-dfs.ch.

Beatrice Meier, Organistin Allerheiligen Zürich
Dirk Trüten, Organist Maria Frieden Dübendorf
Bereitgestellt: 04.08.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch