Luzia Stoller

Bettagskonzert 2019

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-dfs.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>43</div><div class='bid' style='display:none;'>2570</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Das traditionelle Bettagskonzert von Dübendorf findet dieses Jahr am Sonntag, 15. September um 17:00 Uhr, in der katholischen Kirche Maria Frieden statt; der verstärkte katholische Kirchenchor Dübendorf führt unter der Leitung von Stephan Lauffer Werke des italienischen Komponisten Antonio Vivaldi (1678-1741) auf. Unterstützt wird der Chor von den Solistinnen Stephanie Ritz (Sopran) und Alexandra Busch (Alt), dem Organisten Dirk Trüten sowie einem ad-hoc-Orchester.
Im Zentrum des Konzerts steht das festliche «Gloria in D-Dur» für Chor, Soli und Orchester, das zu Vivaldis bedeutendsten kirchenmusikalischen Kompositionen gehört. Vivaldis Tonsprache erweist sich bei diesen Kompositionen voll glühender Begeisterung, tiefem Entzücken und Mystik. Zuvor erklingen ein Concerto grosso, die virtuose geistliche Motette «In furore iustissimae irae» für Solo-Sopran und das bewegende und tiefsinnig «Magnificat in g-moll», in welchem der Chor ein erstes Mal sein Können zeigen kann.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, der Kirchenchor Cäcilia freut sich auf zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer.

Da das Konzert u.a. vom Ökumenischen Komitee unterstützt wird, lädt dieses Gremium im Anschluss an das Konzert alle Beteiligten und das Publikum zu einem Apéro ein. Dieser findet im Pfarreizentrum Leepünt statt.
,
Bereitgestellt: 19.08.2019     Besuche: 49 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch