Claudia Baiardi

Abbé Joseph Mbuyi ist neu in der Diözese Chur inkardiniert

Inkardination? Da müssen wohl die allermeisten nachschauen, was dieses eigenartige Wort bedeutet. Inkardination bedeutet in der röm.-kath. Kirche, dass ein Kleriker in eine Diözese oder einen Orden eingegliedert wird. So wird mit der Weihe jeder Priester in eine Diözese aufgenommen.

Seit seiner Priesterweihe am 1. August 1990 in Kinshasa (DR Kongo) war Abbé Joseph dem dortigen Bischof unterstellt. Dieser war es dann auch, der Anfang 2008 die Zustimmung gab, dass Abbé Joseph im Bistum Chur tätig sein kann.

Nun hat unser Pfarrer um eine Inkardination ins Bistum Chur gebeten. Der zuständige Bischof in Kinshasa hat diesem Wechsel zugestimmt und unser Diözesanbischof, Joseph Maria Bonnemain, hat am 23. Juli 2021 Abbé Joseph in die Diözese Chur inkardiniert.

Wir freuen uns über diese Änderung, auch wenn sie im Alltag natürlich nicht zu spüren ist. Aber sie gibt uns allen eine gewisse Sicherheit für die Zukunft.

Die Kirchenpflege


Bereitgestellt: 03.08.2021     Besuche: 150 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch